Preis Zurücksetzen

0-0 von 0 Artikel Artikel pro Seite: Seite: 10




         Anleitung zum Räuchern ohne Kohle (Stövchen)

Es gibt viele Stövchen in verschiedenen Formen und Größen. Letztendlich unterscheiden sie sich durch ihre
Bauart das Netz, Gitter oder Pfanne ist fest verbaut oder die variablere Bauform die Räucherplattform ist verstellbar.

Links sehen Sie ein Stövchen mit bewegbaren Räuchersieb, in der Mitte mit einem starrem Sieb
und rechts ein Stövchen mit einer Pfanne ebenfalls beweglich.

/91320406.jpg  /91320400.jpg  /DSCN3349-1.jpg 

Sie können in allen drei Versionen Kräuter verräuchern.
Wenn Sie Weihrauch und Harze verräuchern wollen, sollten Sie das Sieb schützen.
Die Harze verflüssigen sich und dringen in die Löcher vom Sieb ein. Nach dem Räuchern erkaltet der
Weihrauch und verklebt das Sieb. Sie können nach dem erkalten von dem Gefäß, das Sieb mit
Spülwasser oder mit Reinigungsbürsten säubern.

/92H48003.jpg  /92H48014.jpg

Oder Sie lassen es erst gar nicht so weit kommen und schützen das Sieb.
Hierbei gibt es verschiedene Möglichkeiten:

1. Sie verwenden ein Stück Alufolie
2. Sie können, falls vorhanden, auch ein Brombeerblatt verwenden, es umschließt das Räuchergut.
3. Sie können ein Metallplättchen auf das Sieb auflegen.

/DSCN2883-1.jpg  /DSCN2886-1.jpg  
Hier sehen Sie zwei Plättchen silbern und messing

In dem Gefäß mit der Pfanne können Sie zu dem noch Öle verdampfen.
Wenn Sie unterschiedliches Räucherwerk auflegen wollen, so sollten Sie unbedingt ein verstellbares Modell auswählen.
Bei einem festen Sieb haben Sie keine Regulierungsmöglichkeit für Harze und Kräuter, so dass im schlimmsten Falle die
Kräuter verbrennen oder die Harze nicht schmelzen.

 




Kontakt